Torkel ist ein Buch für Erstleser, in dem ein kleiner Junge mit seinem Freund Torkel (einer sprechenden Giraffe) etwas Zeit verbringt, in dieser lernen sie auf süße und kindgerechte Art und Weise auch etwas über die Welt bzw. das Leben.

Mein Sohnemann hat das Buch mit seinen 6 Jahren als Leseanfänger lesen können.
Die Geschichte wird mit wenigen Worten, knapp und flüssig erzählt.
Er konnte der Geschichte von Anfang an folgen und die süße Art wie diese geschrieben wurde, mit all seinen Witzen hatten ihn direkt eingenommen.

Torkel Beispiel Seite

Torkel selbst ist eine sprechende Giraffe, welche mit seiner naiven und treudoofen Art fragen in kindlicher Sicht stellt.
Aus der Sicht eines Kindes kann man sich mit ihm sehr schnell identifizieren und lernt so die Dinge auch zu verstehen, welche Torkel dabei lernt.

Die Illustrationen wurden „einfach gehalten“ was aber mehr dazu beiträgt, dass der Leser nicht von unnötigen Details abgelenkt wird.
Die Seiten sind nicht überladen, sondern wirklich auf das Nötigste beschränkt.
Aber dennoch so, dass man die Geschichte versteht und in die Welt eintauchen kann.

Torkel Beispiel Seite

Wer ein Buch sucht, welches ein/e 1. Klässler/in lesen kann, ist hier genau richtig.
Mir persönlich war es auch wichtig ein Buch zu haben, welches nicht auf Silben aufgebaut war, sondern in dem auch „Normale“ bis „Herausfordernde“ Wörter drinnen sind. Mit ein klein wenig „Hilfestellung“ hat das Kind dann auch ein „Kuckuck“ heraus gelesen und beim nächsten mal, ging das auch direkt viel flüssiger. Mir persönlich wurde es warm ums Herz, bei dem wie das ganze Geschrieben und mit Bildern verpackt wurde. Es ist einfach die Art wie Tulipan ihre Bücher in der ABC-Reihe gestaltet.

Titel: Torkel
Text: Charlotte Habersack
Illustrationen: Susanne Göhlich

Verlag: Tulipan Verlag GmbH
Druck: Grafisches Centrum Cuno GmbH & Co. KG, Calbe

ISBN 978-3-86429-430-3